Downloads zur Astronomie
Mit der Exceltabelle “Teleskopdaten” wird das theoretische Leistungsvermögen eines Teleskops berechnet. Unter Eingabe werden die gewünschten Daten eingetragen bzw. gewählt. Die Ergebnisse werden sofort unter Wert angezeigt. Im Blatt Sternfeld kann man sehen wie viel Sterne mit dem gewählten Teleskop in einem Sternhaufen zu sehen sind und welche Doppelsternpaare das Instrument getrennt zeigt. Die Ergebnisse werden sich nicht immer in der Praxis realisieren lassen, weil verschiedene andere Faktoren (Erfahrung des Beobachters, Jahreszeit und Höhe des Sternhaufens über dem Horizont, Stabilität der Montierung, Seeing) Einfluss haben. Trotzdem sollte die Tabelle - besonders für Anfänger - eine erste Entscheidungshilfe beim Kauf eines Teleskops sein. Zum Schluss der unvermeidliche Hinweis, dass eine Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch die Nutzung der Tabelle evtl. entstehen könnten, ausgeschlossen ist.
Filme
Die folgenden Filme beginnen und enden jeweils am 21.3 - die Sonne steht im Sternbild Pisces (Fische). Zum ansehen links klicken, zum Download rechts klicken und “Ziel speichern unter” wählen Die Gif-Dateien sind abspielbar mit dem Real Player oder dem IE. Wer die lateinischen Bezeichnungen der Tierkreiszeichen nicht kennt, kann hier die Übersetzungen finden. Am besten ausdrucken !
Scheinbar dreht sich das Koordinatengitter mit. Wer genau hinsieht erkennt, dass die Koordinaten aller Sterne (außer der Sonne natürlich) gleich bleiben.
Das Koordinatengitter steht still. Alle Sterne haben laufend andere Koordinaten. Die Sonne verändert nur ihre Höhe über dem Horizont
Für alle die einen Pocket besitzen, wird hier ein kostenloses Konvertierungsprogramm zum Download bereitgestellt. (Pocket PC 2002 - ARM)
Für Schäden jeglicher Art, die durch das Herunterladen und die Nutzung des Programms evtl. entstehen könnten, wird selbstverständlich keine Haftung übernommen. Anregungen und Verbesserungsvorschläge per eMail sind immer willkommen.

Viel Spaß mit Pocket Convert wünscht ihnen

Thomas Kroh

Sonnenumlauf von außen betrachtet